Empfohlen

„Rose JP2“: Final

Wir nähern uns dem Ende unseres Fastengebetes „Rose JP2“ für Priester, geweihte Menschen, für neue heilige Berufungen.

Details zu unserem gemeinsamen Gebet finden Sie auf der Website: Link

58 Menschen nahmen am Gebet teil, zusammen wurden jeden Tag fast drei volle Rosenkränze für alle nötige Gnaden für die Menschen gebetet, die in unser Gebet einbezogen waren. Das Gebet wurde durch heilige Massen gestärkt. Wir danken allen für dieses tolle Geschenk!

Unser gemeinsames Gebet werden wir am Gründonnerstag beenden, an dem Tag, an dem Jesus selbst die Eucharistie und das Priestertum eingeführt hat. Wir ermutige alle, Jesus während dieses Gottesdienstes das Geschenk ihrer Gebete anzubieten.

Mit großer Freude möchten wir einen Segen für die Teilnehmer unserer Initiative teilen:

Bischof DDr. Klaus Küng (Wien, 29. März 2021)
„Es freut mich sehr, dass die Initiative Rose JP2 entstanden ist. Es entspricht einem großen und dringenden Anliegen. Wir brauchen notwendig heiligmäßige Priester und Ordensleute sowie christliche Familien, die aus dem Glauben leben. Der Segen des allmächtigen und barmherzigen Gottes möge Ihr Beten begleiten und fruchtbar machen!

Mit sehr herzlichen Grüßen
+Klaus“

Wir erhielten auch einen Segen und eine Zusicherung eines Schutzgebetes für die Betende von P. Bernhard Vosicky OCist, Stift Heiligenkreuz.

Wir werden die „Rose JP2“ während des Fastens auch in den folgenden Jahren zyklisch wiederholen. Wir laden Sie schon ein, mit uns zu beten.

Gleichzeitig ermutigen wir Sie, weiterhin für die oben genannten Anliegen zu beten, um sie in Ihre täglichen Gebete aufzunehmen.

Gebetsgemeinschaft Hl. Johannes Paul II. in Wien

 

Bild: Gebetsgemeinschaft um und für geistliche Berufe sowie in den Anliegen der Gottesmutter

 

Schreibe einen Kommentar